Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Bad Buchau findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

1963 gründet Hans Koch mit einigen Freunden und Helfern die Ortsgruppe Bad Buchau. 1. Vorstand und Technischer Leiter war Hans Koch selbst. An seiner Seite assistiert als 2. Vorstand Josef Pichler. Die Ortsgruppe zählt am Ende des Jahres ganze 20 Mitglieder. Hans Koch sorgt dafür, dass im Winter die Übungsstunden im Moorbad stattfinden können. Im neu eröffneten Freibad werden 13 Rettungsschwimmabzeichen abgenommen.

1965 wird in Bad Buchau ein Riegenführerlehrgang des Landesverbandes Baden-Württemberg durchgeführt. Die Durchführung des Kurses mit über 20 Teilnehmer findet im Moorbadstüble und im Freibad statt. Erstmals wird hierbei mit Sprechfunkgeräten gearbeitet. Josef Pichler wird neuer TL. Die Mitgliederzahl wächst auf 58 Mitglieder an.

1967 wird von einem Rettungsschwimmer ein Ertrinkender erfolgreich geborgen und wiederbelebt. Die Ortsgruppe hat mittlerweile 68 Mitglieder.

1970 finden Vorstandswahlen statt, bei denen die Vorstandschaft neu geordnet wird. Leiter der Ortsgruppe ist nun Ottmar Heck.

1972 nimmt die Ortsgruppe am Bezirkswettkampf in Ertingen teil. Sie erkämpft sich unter acht Mannschaften den 2. und 3. Platz.

1974: Das Jugendtrainig findet im neu eröffneten Lehrschwimmbecken der Grund- und Hauptschule statt.

1976 beteiligen sich 12 Jugendliche am Rettungswachdienst am Bodensee. Jeder Schwimmer leistete ca. 120 Stunden Wachdienst in 16 Tagen.

1977 formiert sich die Ortsgruppe neu. 1. Vorstand wird Rolf Argo, als Technischer Leiter fungiert Gerhard Wahl. Es geht aufwärts! Die Mitgliederzahl steigt auf 137 an.

1978 wird von der Stadtverwaltung ein Raum im städt. Freibad für die DLRG zur Verfügung gestellt. Dieser wird in Eigeninitiative von der Jugend hergerichtet und als Schulungs- und Aufenthaltraum genutzt. In diesem Jahr wird erstmals wieder ein Schwimmkurs für Kinder durchgeführt. Nach dessen großen Anklang steigt die Mitgliederzahl auf den bisherigen Höchststand von 176 Mitglieder an.

1982 erwirbt die Ortsgruppe eine Zeltausrüstung um die Jugendarbeit weiter auszubauen.

1983 besteht die Ortsgruppe 20 Jahre. Aus gegebenem Anlass werden zahlreiche Mitglieder geehrt. Der Gründer der Ortsgruppe Hans Koch erhält die Verdienstmedaille der DLRG in Bronze. Die Riegenführer unternehmen zusammen eine Skiausfahrt. Erstmals wird beim alljährlichen Sommerfest ein Wasserballet vorgetragen, das beim Publikum großen Anklang findet.

1984 gewinnt die Ortsgruppe einen Wettkampf gegen Uttenweiler. Im Sommer wird erstmals ein Zeltlager am Illmensee durchgeführt. Im Herbst fährt die Jugend ins Badcap.

Beim Bezirksvergleichswettkampf 1985 erringt die Orstgruppe zwei Pokale und 10 Medaillen.Zum ersten Mal wird mit Erzieherinnen des hiesigen Kindergartens ein Lehrgang im Anfängerschwimmen durchgeführt. Beim Rettungsschwimmkurs können 16 Teilnehmer Silber und zweimal Bronze überreichen. Beim Buchauer Herbstfest ist die Ortsgruppe mit einem Info-Stand vertreten. Inzwischen hat die OG 133 Mitglieder.

1986 wird erstmals eine Mai-Radtour für Erwachsene und Kinder durchgeführt. Die 42 Teilnehmer sind begeistert. Beim Wettkampf in Biberach erkämpft die Ortsgruppe zwei Pokale und 16 Medaillen. Eine stolze Bilanz!

1988 besteht die Ortsgruppe 25 Jahre. Aus diesem Anlass werden Hans Koch und Josef Müller für 25-jährige Mitgliedschaft und geleistete Arbeit um die Ortsgruppe geehrt und erhalten eine Urkunde. Die Maitour findet großen Anklang, 67 Teilnehmer radeln mit. Beim Rettungsschwimmkurs kann erstmals ein Abzeichen in Gold übergeben werden, sechs Teilnehmer erwerben Silber.

1990 zählt die Ortsgruppe 165 Mitglieder. 16 Kinder nehmen an einem Schwimmkurs teil. Die Übungsleiter unternehmen eine Kajaktour auf der Lauter. Das Sommerfest wird wegen schlechten Wetters abgesagt. Walter Schobloch wird zum Vorstand gewählt.

1995 nehmen 55 Mitglider an der Maitour teil. Das 1. Beachvolleyballturnier wird ein großer Erfolg. Zum Jahresende besuchen unsere Aktiven ein Eishockeyspiel in Ravensburg.

1997: In diesem Jahr gewinnt unsere Mannschaft den 1. Platz beim Volleyballtunier in Uttenweiler. Die Rettungsschwimmer unterstützen seit langem wieder den Schwimmmeister im Freibad. BeimBezirksvergleichswettkampf gweinnen die Damen zum 3. Mal die Mannschaftstaffel und können den Pokal für immer nach Hause nehmen.

Bad Buchau gewinnt 2000 erstmals den Sträßle-Pokal. Das Beachvolleyballturnier muss wegen des schlechten Wetters abgesagt werden. Die Aktiven besuchen zum Jahresende die Schwabentherme in Aulendorf.

2007 zählt die Ortsgruppe 123 Mitglieder. Das Buchauer Freibad wird nach dem Umbau neu eröffnet. Endlich kann die Ortsgruppe dort im Sommer regelmäßig trainieren.

2010 wird das Hallenbad wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Das Training findet in der Schlossklinik bzw. in der Adelindistherme statt. Der Schwimmkurs wird in der Schule in Alleshausen durchgeführt. Die Aktiven fahren mit dem Bus in das "Wonnemar" nach Neu-Ulm. Rainer Sobel besteht in diesem Jahr die Lehrscheinprüfung. Hubert Wiest wird zum 1. Vorsitzenden gewählt, Christian Geiger zum Technischen Leiter.

Nach der Renovierung wird 2011 das Hallenbad neu eröffnet. Die Ortsgruppe gestaltet das Programm. Die Mitglieder können endlich wieder gemeinsam trainiern.

2013 zählt die Ortsgruppe 125 Mitglieder. Sie beteiligt sich im Sommer mit einer Einlage am Kinderferienprogramm. Ein Bus voll Aktiver fährt in das Wonnemar nach Neu-Ulm.

 

Abschließend kann man sagen, dass außerhalb der Höhepunkte jede Woche am Montag das Training stattfand bzw. stattfindet. Außerdem beteiligt sich die Orstgruppe jährlich am sommerlichen Wachdienst im Freibad. Hinzu kommt jedes Jahr der Schwimmkurs.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing